Zwischenbericht: Auf der Südinsel angekommen

Und wieder folgt ein kleiner Zwischenbericht: Ich bin gestern erfolgreich auf der Südinsel angekommen. Auch mit der Autovermietung hat alles geklappt (wobei das mit dem Camper irgendwie alles ein bisschen Wischi-Waschi war, also da würde ich meinen Wagen nicht buchen). Meine erste Nacht habe ich auf einem Campingplatz 50km nördlich von Christchurch verbracht, das Meer konnte ich hören (aber nicht direkt sehen, da war noch eine Hecke und eine Straße dazwischen). Es war ziiiiiemlich kalt (bis auf 2°C ist es in der Nacht abgekühlt) und mir hat eindeutig etwas liebevolle Wärme gefehlt! Nach einem kleinen Frühstück habe ich mich dann nach Christchurch aufgemacht, ich musste den Wagen nämlich schon 4 Stunden früher als vorher vereinbart abgeben, da er bereits wieder vermietet war (das meine ich unter anderem mit Wischi-Waschi). Für mich ein Problem, das mich mit einem großen schweren Rucksack und vier Stunden Zeit allein ohne Auto in Christchurch zurück gelassen hat. Aber so viel sei schonmal verraten: Ich habe die Zeit ganz angenehm überbrückt, bis ich dann zu 17:30 Uhr meinen Toyota Corolla in weiß von Budget am Flughafen abgeholt habe. Mit dem Auto hab ich mich (insbesondere im Vergleich zum Campervan – mit dem es bereits ein Sport war, den Wagen auf über 80km/h zu beschleunigen) wie der King der Straße gefühlt. Fast hätte ich mir auf den ganzen Luxus heute ein Hotelzimmer geleistet… Aber $100 aufwärts habe ich dann doch nicht ausgeben wollen und mich statt dessen für ein sehr süßes kleines Hostel in Hanmer Springs entschieden. Angenehmer Nebeneffekt: Internet und Ladeoption für den Laptop! Daher folgt nun gleich noch der nächste „reguläre“ Bericht vom 7.11. Morgen werde ich dann vermutlich wieder im Auto auf einem Campingplatz schlafen. Auf den neuen Job ab Sonntag freue ich mich mittlerweile wahnsinnig, da mich dieses alleine Reisen und kein festes zu Hause haben doch etwas deprimiert. Aber davon in einem anderen Beitrag (irgendwann in Zukunft) mehr.

P.S.: Wer gerne eine Postkarte hätte, möge mir ggfs. noch seine Adresse zukommen lassen. Die ersten Karten habe ich nun endlich abgeschickt. 🙂

Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben

Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: